www.kunstverein-wassermuehle.de
Kunstverein Die Wassermühle Lohne e.V.

 

 

 Ausstellungen 2021

 

 

 

Ausstellungsrückblick

Ulrich Fox, Skulpturen und Holzschnitte, Ausstellungsansicht Galerie Wassermühle , 2020 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausstellungsrückblick

 Eröffnung der Ausstellung Folia Ternatt von Dagmar Hugk, März 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonja Koczula

Spannungsräume

Zeichnungen und Malerei

06. Juni bis 04. Juli 2021

Die Austellung wurde wegen unabwägbarer Corona-Risiken und hohen Inzidenzzahlen im LK Vechta verschoben auf den Mai/Juni 2022.

 

Diese Ausstellung zeigt abstrakte, zeichenhafte  Arbeiten der Nachwuchskünstlerin Sonja Koczula, geb. 1976 in Osnabrück.  Sonja Koczula lebt und arbeitet in Hamburg.  

  „Mein zentrales künstlerisches Thema ist die Bewegung. In gestischer Arbeitsweise setze ich Zeichen ins Bildformat. Diese         Zeichen oder Spuren sind Mal-Spuren, die direkt vom meist energischen Farbauftrag herrühren. Mich interessiert deren   spezifische Dynamik, das heißt der vermittelte Eindruck von Bewegung und damit auch von Raum.
 Die entstehenden Formen scheinen oft konkret Gegenständliches zu meinen, tun es aber nicht. Sie stehen allein für sich selbst.   Die Form existiert eigenständig, das Kunstwerk bildet nicht ab – es bildet seine eigene Wirklichkeit, in der thematisch einzig die   dynamische Bewegung und die daraus resultierende Räumlichkeit ist.
 Die oft großformatigen Ölbilder entstehen in Serien, wobei der Boden des Ateliers die entscheidende Arbeitsfläche bildet.   Ausgehend von Skizzen wird der Arbeitsprozess bewusst begleitet, gesteuert und beendet. Der gesamte Malablauf geschieht   zwischen Spontaneität, Zufall, Intuition sowie Reflexion und Komposition.“  Sonja Koczula
 
 
 

Sonja Koczula, Atelierszene, Foto: Ragnar Gischas

 

 

 

Katharina Ismer

Himmelwiesen und Wälder

Malerei und Grafik

https://www.treuhand.de/katharina-ismer/

03. September 2021 bis 03. Oktober 2021 

Katharina Ismer ist eine aufstrebende norddeutsche Künstlerin, die bereits durch zahlreiche Ausstellungen in ganz Deutschland auf sich aufmerksam gemacht hat und für verschiedene Kunstpreise nominiert wurde.

 "In meiner Malerei verknüpfe ich einen tatsächlichen Ort mit meiner Imagination dieses Ortes. Der Ausgangspunkt liegt dabei in der Faszination für Licht, Rhythmik und Geometrie. Ich sehe nicht selten Farben, z.B. ein helles Grün mit einem Braunton und diese beiden Töne sind in ihrer Rhythmik verbunden mit einem Tag, einem Moment und einer Vorstellung. Dabei sind immer der Wald und der Baum im Mittelpunkt.

In einer weiteren Themengruppe arbeite ich mit den geometrischen Flächen von Wiesen und Feldern und durchbreche sie durch die gestisch aufgetragenen amorphen Formen der Natur. Dabei befindet sich die aufgebaute Statik meiner Flächen in einem Kräftemessen zu den "unstrukturierten" Formen der Natur. Die Spannung zwischen Mensch und Natur ist ein zentrales Thema unserer Zeit, das als Konstante auch meine Malerei bestimmt." (Katharina Ismer)

Katharina Ismer wurde 1973 in Diepholz geboren, lebte von 1999 bis 2015 in Berlin, von 1999 bis 2004  Studium der Malerei an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Marwan und  Prof. Kürschner, 2002 Studium der Malerei an der Glasgow School of Art, GB, 2004 Meisterschülerin an der Universität der Künste Berlin, 2005  Studium der Malerei an der Ecole des Beaux Arts Paris. Förderung der künstlerischen Arbeit durch Stipendien, Atelierförderprogramme, Katalogförderungen. Katharina Ismer lebt und arbeitet seit 2015 in Wagenfeld, Niedersachsen.

 

 

 

 

 

 

   Katharina Ismer, Im Norden, 118x95 cm, Öl/Tusche auf Leinwand, 2018
 

 

 Katharina Ismer, Himmelwiesen, 80x110 cm Öl/Tusche auf Leinwand, 2019